Jülich: Parcours: Drei kleine Radler mit fehlerfreier Fahrt

Jülich: Parcours: Drei kleine Radler mit fehlerfreier Fahrt

Die Verkehrswacht Jülich veranstaltete das Jugend-Fahrradturnier des ADAC und Capri-Sonne unter dem Motto „Mit Sicherheit ans Ziel“ auf dem Schulhof des Mädchengymnasiums in Jülich.

Die acht Fahraufgaben des 200 Meter langen Geschicklichkeitsparcours erfordern von den Jungen und Mädchen der Jahrgänge 1999 bis 2006 eine hohe Konzentration. Eine Stunde lang wurde trainiert, um Längsbrett, Kreisel, Achter, Schrägbrett, Spurwechsel, Slalom und den Bremstest möglichst ohne Fehler zu bewältigen.

Im Parcours tragen alle Kinder den Radhelm und die Verkehrswacht fordert sie dazu auf, den Helm beim Radfahren immer zu tragen. Nach dem Training folgt die abschließende Wertungsfahrt mit Zeitmessung im Slalom bis zum Ziel. Luca Bauer (10 Jahre), Kristina Mayntz (11 Jahre) und Marc Lexutt (12 Jahre) zeigten mit ihren fehlerfreien Fahrten, dass sie ihre Räder auch in schwierigen Situationen sehr gut beherrschen.

Alle 25 Kinder erhielten eine Urkunde und Getränke. Die anwesenden Eltern waren für dieses Sicherheitstraining ihrer Kinder sehr dankbar, denn sie konnten sich direkt davon überzeugen, ob ihr Kind das Rad schon gut beherrscht oder ob ein Risiko für die Teilnahme am Straßenverkehr besteht.

Die drei besten Jungen und Mädchen der drei Altersgruppen können am 29. August am gleichen Ort am „Endturnier“ teilnehmen, um die Teilnehmer am Regionalturnier zu ermitteln.

Die nächsten Fahrradturniere finden am 23. Mai in Huchem-Stammeln, am 13. Juni in Inden/Altdorf und am 27. Juni in Titz statt. Alle beginnen um 15 Uhr und sind offen für alle Kinder von acht bis 15 Jahren, auch aus anderen Orten.

Weitere Informationen unter: www.verkehrswacht-juelich.de oder E-Mail: info-vwj@dn-connect.de

Mehr von Aachener Zeitung