Barmen: Overbacher Höhepunkte zum Jahresende

Barmen : Overbacher Höhepunkte zum Jahresende

„Overbach ist der Ort, wo Wissenschaft und Kunst zusammenfinden“, erklärte René Blanche, Leiter des Burgtheaters Overbach. Das Haus ist nicht nur der Sitz des Theaters, an dem die Schüler der Schauspielschule Aachen erste Berufserfahrung sammeln können, es beherbergt außerdem die Overbacher Singschule und nicht zuletzt das Science College, das für die Vermittlung von Wissenschaft und Technik steht.

Das spiegelt sich auch im Veranstaltungskalender des Hauses wieder, in dem Kunst, Musik, Literatur und vieles mehr — auch Genuss — und natürlich Wissenschaft und Technik ihren Platz finden. So liegt eine ereignisreiche Zeit hinter der Einrichtung, doch auch in den letzten beiden Monaten des Jahres warten noch einige Highlights auf die Kunst- und Kulturfreunde.

Wie eng Kunst und Wissenschaft am Haus Overbach verknüpft sind, zeigte sich im Da Vinci Festival, das man im April 2017 feierte. Mit dabei war bei dieser Veranstaltungsreihe auch das Burgtheater Overbach mit „Mandragola“, einer Renaissance Komödie im Stil der Commedia dell´arte, die großen Anklang fand. Mit ihr ist das Burgtheater zurzeit auf Tour und zwei Termine stehen noch aus.

Am 24. November um 19.30 gastiert das Ensemble um René Blanche im Hotel INSIDE by Melian, Sandkaulstraße 20 in Aachen zur „After Work Art“ und am 7. Dezember ebenfalls um 19.30 ist man zu Gast auf der Nato Airbase in Geilenkirchen bei einem „Theater und Wiskey-Tasting“.

Adventssingen

Auch die Overbacher Singschule mit ihrem Leiter Kerry Jago hat noch einiges vor. Zunächst einmal steht eine Traditionsveranstaltung auf dem Programm, das „Overbacher Adventssingen“, das vom Overbacher Kinderchor, dem Jungen Chor und dem Overbacher Blasorchester gemeinsam gestaltet wird. Das erste Konzert findet am 8. Dezember ab 19 Uhr in der Overbacher Klosterkirche statt.

Die weiteren Termine sind Samstag, 9. Dezember, und Sonntag, 10. Dezember, jeweils um 17 Uhr. Karten sind über das Sekretariat des Gymnasiums erhältlich. Am Samstag, 16. Dezember, ab 19 Uhr und Sonntag, 17. Dezember, ab 17 Uhr laden der Overbacher Kammerchor und das Overbacher Kammerorchester zum Weihnachtsoratorium von Bach ein.

Außerdem gibt es schon bald noch einen ganz besonderen Leckerbissen. Am Montag, 6. November, um 20 Uhr präsentierte das Sidonia Ensemble mit Dorothea Jakob (Sopran) Kerry Jago (Alt), Tobias Mäthger (Tenor) und Joao Veloso Paixo (Bass) mittelalterlichen Gesang aus der Epoche von 1000 bis 1500. Bei einigen Stücken wird das Quartett von Koen van der Meer auf dem Organetto, einem Instrument aus dieser Zeit, begleitet. Veranstaltungsort ist in diesem Fall die Schlosskapelle des Gymnasiums Zitadelle.

Musik, Gesang und viel Wissenswerte über Wein wird am Samstag ab 19 Uhr im Science College geboten. Zum 6. Mal findet das Overbacher Weinseminar statt und Dr. Rudolf Angermayr nimmt die Gäste mit auf eine Reise durch die Weinberge rund um den Globus, um bekannte Rebsorten aus verschiedenen Regionen zu vergleichen.

Bedeutung des Sports für Kinder

Am 25. November von 9 bis 15 Uhr lädt Haus Overbach außerdem zu einem Tag der offenen Tür ein und am Donnerstag, 16. November, werden die Overbacher Schlossvorträge fortgesetzt. Zu Gast ist dann die Psychologin Prof. Dr. Kerstin Konrad. Sie referiert über die Bedeutung des Sports für eine positive Entwicklung von Kindern und Jugendlichen.

Intensive Herbstferien

Damit wäre die Brücke zu Wissenschaft und Technik geschlagen, denn auch das Science College hat gerade als außerschulischer Lernort einiges zu bieten. In den Herbstferien haben zum einen 24 Schüler aus NRW eine Woche im Rahmen einer Begabtenförderung in Barmen verbracht und sich mit ganz unterschiedlichen Themen beschäftigen. Außerdem standen Exkursionen beispielsweise zum Forschungszentrum und zur RWTH Aachen auf dem Programm.

Zeitgleich fand die Schülerakademie statt, an der rund 28 Jugendliche aus Deutschland teilgenommen haben und bei der sich alles um Teilchenphysik gedreht hat. Weiterhin waren noch 36 Kinder im Rahmen der Entdeckerwoche des Kreises Düren im Science College zu Gast. Ebenfalls in den Herbstfeien fand eine Veranstaltung der RWTH statt, bei der junge Menschen für die MINT-Berufe begeistert werden sollten. 50 Schüler nahmen bei hierbei an Vertiefungsworkshops teil.

Programm 2018 in Arbeit

„Alle Kurse waren ausgebucht und das zeigt uns, dass auch Interesse besteht, sich mit Wissenschaft und Technik auseinander zusetzen“, erklärte Rusbeh Nawab, Leiter des Science College. Zurzeit wird auf allen Ebenen schon am neuen Programm für 2018 gestrickt, dass sicherlich ebenso abwechslungsreich sein wird.

(Kr.)