Barmen: Overbacher Ensembles begeistern mit Bachs Weihnachtsoratorium

Barmen: Overbacher Ensembles begeistern mit Bachs Weihnachtsoratorium

Haus Overbachs musikalischen Höhepunkt in der Vorweihnachtszeit erlebten die Besucher am dritten Adventswochenende in der vollbesetzten Klosterkirche. Traditionell präsentiert der Overbacher Kammerchor mit Solisten und das Kammerorchester Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium.

Kerry Jago, der Leiter der Overbacher Singschule, erläuterte bereits im Vorfeld eine kleine Besonderheit: „Aus Bachs Meisterwerk zu Weihnachten musizieren wir dieses Jahr die beliebten Kantaten I, III und VI, die aufgrund ihrer gemeinsamen Besetzung mit Pauken und Trompeten eine etwas seltene aber dennoch gern gespielte Kombination darstellen. Unsere Trompeter freuen sich schon darauf“.

Der musikalische Funke sprang jedenfalls gleich von der ersten Minute auf das begeisterte Auditorium über, das sich besonders beeindruckt zeigte vom hohen Niveau der Darbietung.

Feierlich-würdevolle Atmosphäre

Und wer in der Zeit des hektischen Vorweihnachtstreibens, der überfüllten Geschäfte und Weihnachtsmärkte einmal zur Ruhe kommen wollte, konnte sich an der feierlich würdevollen Atmosphäre in der Overbacher Klosterkirche laben.

So fanden einige Zuhörer, dass das Oratorium bei aller Festlichkeit auch daran erinnere, dass die Adventszeit eigentlich eine stille Zeit der Vorfreude und nicht des geschäftigen Treibens sei. Als besonders prachtvoll bezeichnete man dieses rundum gelungene Konzerterlebnis einhellig und spendete lang anhaltenden Applaus. Und wem es bis dato schwerfiel, sich in die rechte Weihnachtsstimmung zuversetzen, dem gelang es an diesem Abend ganz bestimmt.