1. Lokales
  2. Jülich

Jülich: Ostereier von glücklichen Hühnern

Jülich : Ostereier von glücklichen Hühnern

Kurz vor den Ostertagen ist es wieder so weit. Am Samstag, 4. April, findet von 10 bis 14 Uhr ein Ostermarktstand des Jülicher Tierschutzvereins Samt in der Kölnstraße in Jülich statt.

Dort können bunte Eier in allen Farben gekauft werden, die von glücklichen Hühnern aus Freilandhaltung stammen. Diese besitzen meist eine braune Schale, die eine besonders satte und schöne Färbung annimmt.

Der Verein ist einer der wenigen Anbieter von bunten Eiern, die dem Tierschutzgedanken gerecht werden.

Wie wichtig der Kauf von Eiern aus Freilandhaltung ist wird deutlich, wenn man mal die Haltungsbedingungen der Hühner näher beleuchtet: In Deutschland werden derzeit etwa 33 Millionen Hennen in Beständen mit mehr als 30.000 Legehennen gehalten. Etwa zwei Drittel von ihnen leben in kleinen und engen Käfigen.

In der bisherigen Käfighaltung hat ein einzelnes Tier nicht mehr als 550 Quadratzentimeter Platz. In dieser drangvollen Enge können sich die Hennen kaum bewegen. Der erzwungene Bewegungsmangel führt zu gesundheitlichen Schäden wie Fettleber, Fußballengeschwüre und Knochenschwäche. Zudem können Legehennen im Käfig ihr arttypisches Verhalten, zu dem beispielsweise der angeborene Trieb zu scharren und zu picken gehört, nicht ausleben. Deshalb richten sie diesen Trieb gegen die Artgenossen.

So entstehen bei den Tieren schwere Verhaltensstörungen wie Federpicken und Kannibalismus. Nicht zuletzt leiden die Tiere im Käfig an Legenot. Weil kein Nest für eine artgemäße Eiablage vorhanden ist, halten die Hennen ihre Eier krampfhaft zurück.

Doch müssen die Tiere nicht so enden. Der Verbraucher hat die Wahl und vor allem auch die Macht, der Hühnerqual in den engen Käfigen ein Ende zu setzen. Über die Aktion „Bunte Eier aus Freilandhaltung” hinaus veranstaltet der Jülicher Verein an diesem Tag auch wieder eine große Tombola. Dabei haben die Teilnehmer die Möglichkeit, tolle Preise zu gewinnen.

Außerdem bieten die „Samtpfoten” noch verschiedene selbstgemachte Leckereien an. Unter anderem gibt es Osterkuchen in Hasen- oder Lammform. Für die vierbeinigen Hausgenossen gibt es Hundekekse, Katzenstängchen und Katzengras.

Der Erlös der Tombola und des Ostermarktes wird ausschließlich für die tierärztliche Versorgung von Haustieren verwandt, deren Halter über nur geringes Einkommen verfügen.

Weitere Infos sind erhältlich unter www.s-a-m-t.de oder unter 02461 342209 oder 0157 73801011.