Juelich: Orkan wirft einen Lastwagen auf die Seite

Juelich: Orkan wirft einen Lastwagen auf die Seite

Erneut wurde ein Lastkraftwagen Opfer der beiden Sturmtiefs „Mike“ und „Niklas“, die seit Sonntag die Jülicher Region fest im Griff haben.

So befuhr Dienstagmorgen gegen 8.30 Uhr ein 34-jähriger Lkw-Fahrer aus Nettetal die Bundesstraße 56 in Richtung Puffendorf. Aufgrund der schlechten Wetterlage passte der Fahrer sein Tempo den Gegebenheiten an. Dennoch packte plötzlich eine Windböe den unbeladenen Anhänger sowie die Zugmaschine und kippte diese einfach um.

Das Gespann „flog“ in den Graben und blieb auf der Seit liegen. Der Fahrer wurde nicht verletzt. Zwei Bergungsfahrzeuge mussten geordert werden, um den Lkw und den Anhänger zu bergen.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Aldenhoven, Dürboslar und Freialdenhoven sicherten die Unfallstelle ab und fingen auslaufende Betriebsmittel auf. Für die Zeit der Bergungsarbeiten wurde der Verkehr einseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

(ma.ho.)