1. Lokales
  2. Jülich

Opferstock erneut aufgebrochen

Opferstock erneut aufgebrochen

Es ist traurig, dass manche Menschen nicht einmal vor einer Kirche Halt machen.

Per Zufall entdeckte am Montagnachmittag eine Praktikantin der Propstei-Pfarre in Jülich den Aufbruch eines Opferstockes.

Man vermutet die Tat in der Zeit zwischen 12 Uhr und 14.30 Uhr. Küster Rudolf Weniger zeigte sich erbost über den Diebstahl.

Der Inhalt des Opferstockes sollte an hilfsbedürftige Menschen gehen. Dieser frevelhafte Aufbruch war bereits der zweite innerhalb eines Monats.