NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer besucht Gymnasium Haus Overbach

Schulministerin besucht Gymnasium Haus Overbach : Mit Musik und MINT gepunktet

Auf Einladung von Dr. Patricia Peill (MdL) legte NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer am Donnerstag einen Kreis-Düren-Tag ein. Nach einer Stippvisite zum Berufskolleg Düren begrüßte Schulleiter Thorsten Vogelsang die Ministerin im Gymnasium Haus Overbach.

Gebauer ließ sich zunächst im Englischunterricht der Klasse 5c die Vorteile eines Smartscreens vorführen, der aus dem Programm „Gute Schule 2020“ finanziert worden ist und bestaunte anschließend die Bilder vom letztjährigen Besuch der Schulgemeinde in Rom zum 100-jährigen Bestehen der Bildungseinrichtung.

Der Singkreis der Klassen 6 bis 8 unter Leitung von Kerry Jago begrüßte den Gast aus Düsseldorf im Science College mit einem Spiritual und führte vor Ohren, dass neben den MINT-Fächern die Musik ein weiterer Schwerpunkt an dem Gymnasium darstellt. Die Fit-AG („Forschung ist top“), wo Oberstufenschüler die Fünftklässler für die Naturwissenschaften begeistern, ließ sodann mehrere Ostfriesen-Raketen steigen, während Schülersprecherin Eva Kastenholz das Projekt „Schüler für Schüler“ mit seinem ausgefeilten Coaching-System erläuterte. Anforderungen der Jugend an die Regionalentwicklung nach Ende der Braunkohlenförderung formulierte Bernardo Reinartz (Q2). Einige Oberstufenschüler hatten bei einem Schüleraustausch mit Senftenberg dort Probleme und mögliche Perspektiven nach dem Ende des Tagebaus kennengelernt.

(ahw)
Mehr von Aachener Zeitung