1. Lokales
  2. Jülich

Jülich: Noiseless mit „Drive In” und „Third Hand”

Jülich : Noiseless mit „Drive In” und „Third Hand”

Leisere Töne stehen traditionell auf dem Spielplan der Noiseless-Konzertreihe im Jülicher Kulturbahnhof.

Besonders besinnliches Flair breitete sich entsprechend bei der Weihnachtsausgabe aus. Zur Jahreszeit passend war die Bühne mit Kerzen und Lichterketten romantisch ausgeleuchtet.

Zwei Bands waren diesmal angetreten, ihre „unplugged” Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Kurzfristig sprangen die vier Jungs von „Drive in” für die Lokalmatadoren „Goodfellas” ein.

Dennis Leon (Gesang und Gitarre), Bastian Schlender (2. Gitarre), Richard Wainwright (Bass) und Dirk Meisenberg (Schlagzeug) überzeugten mit melodischem Rock in der Manier der kanadischen Band Nickelback.

Die fünfköpfige Formation „Third Hand” freute sich, vor einem so großen Publikum spielen zu dürfen, wie Sängerin Melinda Veggion immer wieder betonte.

Vor allem ihre ausdrucksstarke Stimme prägte den anspruchsvollen Gesamteindruck. Mal leise flüsternd, mal fordernd wanderte sie zwischen melodiösem Gesang und gesprochenen Passagen. Ihre ausgeprägten musikalischen Talente stellten auch die anderen vier Bandmitglieder unter Beweis.

Ihre mit teils experimentellem Charakter versehenen Stücke verlangten nicht nur von „Third Hand” große Aufmerksamkeit.

Auch der Zuhörer war gefordert, wollte er den gesellschaftskritischen Texten lauschen und dem ausgeklügelten musikalischen Arrangement folgen.

Oliver Sorajic (Gitarre), Christoph Becker (Gitarre), Günther Krals (Bass) und Ingo Baron (Schlagzeug) nebst ihrer Sängerin Melinda Veggion präsentierten auch einige Stücke ihrer ersten CD.

Darauf zu finden ist natürlich die typische Mischung aus düsteren, melancholischen Songs mit langen Instrumentalparts und eingängigen, Gitarrenlastigen Sounds. Für ein Highlight sorgte Drummer Ingo Baron mit einer erstklassigen Solodarbietung.

So leise wie seine Bandkollegen die Bühne verlassen hatten, so laut und eindrucksvoll wirbelte er im Gegenzug mit seinem Instrument herum.