1. Lokales
  2. Jülich

Niedermerz: Niedermerzer wollen „Haus des Dorfes“ erhalten

Kostenpflichtiger Inhalt: Niedermerz : Niedermerzer wollen „Haus des Dorfes“ erhalten

Es ist nicht nur der Wille vorhanden, der Allgemeinheit das „Haus des Dorfes“ zu erhalten, es gibt auch die Bereitschaft, sich aktiv dafür einzusetzen. Auf der „Krisensitzung“ Anfang März wurde der Vorschlag gemacht, eine Interessengemeinschaft zu bilden nach dem „Engelsdorfer Modell“.

eriH igng se teeerzisin huca r,damu das gleaehiem hgeäuudSlebc rüf die rDsaomtecgefihnf uz r.nhleaet iilbleWrt eKniev athte dei itesnnetrersei güeBrr ürf eeennngagvr airFtge zru nüamsserngvnlGguurmd sdeire shctnnrmgenIseafeeteis eidlagenen dnu dei wsttlncheeiens eiTle neier untzaSg eiaetr.etbr

cuhA asmdlei arenw udrmewie ebür 20 gerüBr henice,erns die snoantp ireh eiitdtghsacMlf zu dem neneu nerieV uen,dbnekte edr cish s„ianremgDfheofct zi“rrdemeNe ne,ntn rfü ned anm sau cehlnnahtesuchfgtri nGüenrd die gnturgaiEn ni sda eesrnsriergeVit atntbse.r Der raarfaPg 1 rde tuznag,S der edn kcewZ sedsie nneeu nrsiVee tn,beenn wrdue imsmgnieti eannon.memg

neebN nnerdea ,einngD für ide mna die zkeeiinünGmtiteg dse seenrVi ftohefr, dwreu cahu edi untearg„lwV und hefuaBcwisgntrt sed Haus esd of“srDe .gtlefseetg uhcA erd häcsent hrtcSti, dei idBlugn eds oadssVrn,te eberiette ekine emolP,rbe hedanmc hcsi tbliWeril Kveein — szäucnth ürf eni Jrha — uzm tsineednrzoV wnleäh l.eßi uZ misene eVrrttree eurwd rleKä relüMl wätge,lh dei rfü die rnVugetmeein aihocnewltrvrt zenehnic id.wr

Sei riwd uteützrttsn crhdu ned hffrärteheGüssc Muaskr t.irecehR aleniD öGbsebl urdew zum ralteaKenswvesr wgeälht. iSen eteVtrerr tis leugiM r.eadoraCc rhfinhireSftürc ist slalbIe inekzPw.t uiltsZähzc werdu erd aVnordts um irve teisireBz .nrgtezä