Inden/Altdorf: Niederauer E-Junioren wieder Hallenkreismeister

Inden/Altdorf: Niederauer E-Junioren wieder Hallenkreismeister

Der alte und neue Hallenkreismeister der E-Junioren-Fußballer heißt FC Düren-Niederau. Die Nachwuchskicker aus der Talentschmiede im Süden Dürens besiegten in einem hochklassigen Finale in der Sporthalle Inden-Merödgen ihren Gegner SW Düren 96 mit 2:0.

Mit den beiden Mannschaften standen sich gleichwertige Gegner gegenüber. Es gab viele sehenswerte Spielzüge und packende Torraumszenen. Während die Schwarz-Weißen in der Anfangsphase ihre Torchancen nicht verwerteten, machten es die Titelverteidiger mit fortlaufender Spieldauer besser und trafen zweimal ins Schwarze.

Im Spiel um Platz drei setzte sich der SC Stetternich ebenfalls mit 2:0 gegen GW Welldorf-Güsten durch.

In diesem E-Juniorencup auf Kreisebene wurde erstmals nach den Futsal-Regeln gespielt. Die zehn besten Mannschaften des Kreises kamen sehr gut zurecht, ebenso wie das junge Schiedsrichterquartett. „Das war ein schönes Turnier mit durchweg guten Leistungen. Das Teilnehmerfeld der zehn besten Mannschaften war ausgeglichen, wie die knappen Ergebnisse zeigten“, freute sich Wolfgang Dembsky, der Vorsitzender des Kreisjugendausschusses (KJA).

Die Siegehrung nahmen Wolfgang Esser, der stellvertretende Vorsitzende des Kreisjugendausschusses, und Günter Roland vom KJA vor. Sie überreichten die Pokale und Urkunden und bedankten sich bei den Spielern, Schiedsrichtern, Sponsor und dem Veranstalter FC Inden/Altdorf für ihren Einsatz.

Die beiden Erstplatzierten vertreten den Fußballkreis im Verbandsfinale beim 14. E-Juniorencup am 13. März in Hennef. Im vergangenen Jahr gewann der FC Düren-Niederau in Hennef den E-Juniorencup des Fußballverbandes Mittelrhein.

(Kr)
Mehr von Aachener Zeitung