Jülich: Neuer Stadtführer: Jülich in einfachen Worten

Jülich: Neuer Stadtführer: Jülich in einfachen Worten

Stadtführer, Flyer und Informationsbroschüren gibt es viele in der Touristeninformation am Schlossplatz. Doch jetzt kommt etwas Besonderes hinzu: eine Broschüre über die Stadt Jülich in leichter Sprache. Der Text ist unkompliziert, leicht verständlich, dennoch ist alles dabei, was es in der Herzogstadt zu Entdecken und Erleben gibt. Die Zielgruppe sind Menschen mit Lernbeeinträchtigung.

Los geht es mit einem Blick in die Vergangenheit: Jülich, wie es früher war, von der Römerzeit zum Herzogtum und den Franzosen bis zum Zweiten Weltkrieg. Der Nachkriegszeit- vom Wiederaufbau bis zur Entstehung des Brückenkopfparks- wird ein eigenes Kapitel gewidmet. Ein letzter Abschnitt beschäftigt sich mit dem Leben in der Stadt, den Festen und Einkaufsmöglichkeiten. Ergänzt wird das Ganze mit einem Stadtplan.

Herausgegeben hat die Broschüre das Stadtmarketing der Stadt Jülich, den Text hat Helga Hermanns geschrieben. Bevor der neue Stadtführer in Druck gegangen ist, erprobten ihn Schüler der Schirmerschule und Vertreter des Stammhauses. Die Broschüre ist im Sinne der Inklusion eine Wertschätzung für Menschen mit Lernbeeinträchtigung, sagt Dezernentin Katharina Esser. Kurzum: „Wenn man Inklusion als Ziel vorgibt, dann gehört das dazu“.

(dmd)