Jülich: Neuer Sessionsorden zeigt die Baierstraße um 1920

Jülich: Neuer Sessionsorden zeigt die Baierstraße um 1920

Im voll besetzten Kulturbahnhof konnte der 1. Vorsitzende Frank Kutsch die Mitglieder, Senatorinnen, Senatoren und zahlreiche Gäste sowie befreundetet Gesellschaften begrüßen.

Ein Dank galt vorab dem Bühnenbauteam der Blümchen, die hervorragend den Kulturbahnhof hergerichtet und dekoriert hatten. Im Anschluss präsentierte Frank Kutsch den neuen Sessionsorden aus der Kölner Ordensschmiede Kreiten. Dieser zeigt die Baierstraße in Jülich um 1920.

Bei den Rurblümchen ist es üblich, dass neue Mitglieder erst nach zwei Jahren die Gesellschaftskappe erhalten. So erhielten an diesem Abend André Polley, Nico Ruhrig und Janik Gerkens die Kappe aus der Hand des 1. Vorsitzenden. Ferner konnten die neuen Aktiven Frank Esser und Mario Schulze begrüßt werden. Anschließend wurde den Aktiven feierlich der neue Sessionsorden überreicht!

Elf neue Senatoren

Senatspräsident Rainer Frings konnte voller Stolz elf neue Senatorinnen und Senatoren vorstellen. In den Senat der Großen Jülicher Karnevalsgesellschaft Rurblümchen von 1926 e.V. wurden folgende Freunde auf das herzlichste aufgenommen; Rosemarie Burg, Monika Cremerius, Albrecht Franken, Andreas Frey, Jordis Fink, Elmar Fuchs, Gerd Krekels, Petra Maßmann, Jürgen Neumann, Willi Schiefer und Wolfgang Schmitz. Für 40 jährige Senatorenschaft und Verdienste um die KG Rurblümchen wurden Hubert Klein, Günther Kuhn und Erwin Lücking ausgezeichnet

Der offizielle Teil war nun abgeschlossen und man konnte sich getrost dem gemütlichen Teil des Abends hingeben. Zunächst bezauberte die Showtanzgruppe City-Girls der Stadtgarde Jülich. Mit ihrem Showtanzthema „Broadway” entführte die Gruppe das Publikum tänzerisch nach Amerika. Et Scharwachmüsje, alias Rene Künzer aus Eschweiler-Dürwiss, strapazierte die Lachmuskeln der Besucher.

Er personifizierte einige seiner Anekdoten mit bekannten Rurblümchen, so dass hier besonders starker Beifall aufbrandete. Die Rabaue aus Köln schauten mal wieder bei den Blümchen vorbei und begeisterten mit ihren bekannten Hits. Es wurde geschunkelt und abgerockt! Die Coverband Top Sound Bronchitis aus Kirchberg sorgte mit ihrem reichhaltigen Repertoire dafür, dass ordentlich das Tanzbein geschwungen wurde.

Am 12. Februar 2012 feiert Rurblümche wieder Namenstag. Dafür hat die KG ein namhaftes Programm auf die Beine gestellt. Dabei sind: Traditionscorps des Kölner Karnevals Altstädter Köln 1922, das amtierende Jülicher Kinderdreigestirn, das Tanzcorps Sr. Tollität Luftflotte 1926 als Gewinner des Närrischen Oskars 2011, die besonderen Bauchredner Klaus & Willi, die Wanderer-Acapella Musik, Guido Cantz, die Rabaue, Ne Bergische Jung, Himmlisch irdische Geschichten vom Diakon Willibert Pauels, Wicky Junggeburth „Dä Kölsche Barde”, die Kalauer-Parodie, das Herrenballett der KG Rurblümchen.

Eintrittkarten können unter info@kg-rurblümchen.de sowie Telefon 02461/55303 für 26,00 Euro bestellt werden. Einen Tag vorher startet die große Sitzung für die Kleinen. Die Kindersitzung 2012 wird erstmals im Kulturbahnhof Jülich stattfinden.