1. Lokales
  2. Jülich

Aldenhoven/Baesweiler: Neue Anlage schluckt mehr Abwasser

Aldenhoven/Baesweiler : Neue Anlage schluckt mehr Abwasser

Die Betriebstage der maroden Kläranlagen in Siersdorf und Freialdenhoven sind gezählt. Durch die wirtschaftlich günstigere Alternative der sogenannten „Abwasserbehandlung in Baesweiler und Aldenhoven” mit der gemeinsamen Bearbeitung der Abwässer in der erweiterten und besser konzipierten Kläranlage Baesweiler-Setterich ergibt sich eine erhebliche Kapazitätserweiterung.

iDese vmo vesdasWrnbrea urfeRiEl- RE(VW) teketiewcnl Knpeioztno ithes hcan uilnietgMt von eenhcdVabprsserr uasMcr ierlSe rvo, in end nlaegAn in efSdorsir m(it med uuslZfs nvo iheSldnce dnu elWire iwg)elnaLre nud ainrheodnFvlee end ieteBrb utenenlzeisl dnu mit rieen ijleews zenuritdcennhie spaiotunmPt die ssebräAw red gGleonaraß in reethctSi ueü.zDrznehifu tela graKelnalä Sthceriet eurdw 9105 vno red Stadt rliaeeBwse tietrcerh dun 9819 ovm evbdaWransers r.übmneemno nagnfA dre 8er091 arehJ rnweud dei ngAlean in doSrfreis ndu ndrveFnaloeehi hdrcu die iedeeGmn nhlAvondee ni eBteibr mgmee.nno irHe gloerfte die aehbmnerÜ duhcr edn VERW 6.199 ocShn teis 9916 iegtl üfr lFneondirveahe neei gnvfclhatugueiSnpenrrsi ndu teis 2040 eien ggnrürnuvduOefgns vr,o hweändr rüf orrsiefdS ruVfäncesehrgn dre nueihltdznanee uebwlretAfa haegatnmn dnwre.u erD iebrBte dre hurnmen eun gunatsferüeet algKlraäne in Scehettri uewrd mi robeemNv 0072 a.muefnngoem