Jülich: Nach Auffahrunfall ins Krankenhaus

Jülich: Nach Auffahrunfall ins Krankenhaus

Ein 28 Jahre alter Mann ist am Montagmorgen nach einem Verkehrsunfall vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

Dort musste er zur stationären Weiterbehandlung bleiben. Der 28-Jährige war gegen 8.40 Uhr mit seinem Wagen auf der Dürener Straße in Richtung Bahnhofstraße unterwegs.

Als er aufgrund eines liegen gebliebenen Lastwagens den Gegenverkehr passieren lassen musste und deswegen seinen Wagen abbremste, bemerkte dies ein hinter ihm fahrender 18 Jahre alter Jülicher zu spät. Trotz einer Vollbremsung konnte er einen Auffahrunfall nicht mehr verhindern.

Bei der Kollision entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro.

Mehr von Aachener Zeitung