1. Lokales
  2. Jülich

Nach Abriss ein großes Loch im Herzen von Jülich

Nach Abriss in der Baierstraße : Das große Loch im Herzen von Jülich

Im Herzen der Herzogstadt eröffnet sich seit etwa eineinhalb Wochen ein Blick, den es eigentlich nicht gibt: auf die Rückseite des Alten Rathauses und die Hinterhöfe der Häuser an der Kölnstraße gegenüber der Propsteikirche. Knapp zwei Tage brauchten Bagger und schweres Gerät, um das Wohn- und Geschäftshaus in der Baierstraße abzureißen.

Gut, sdas se cehrt tltof ign,g nedn rde Arhbucb wra enie gubstiae tlnghngeAiee,e ewi eonhnwAr ni edr sdtentInan ecenrtetb.ih mI sesdErochgs raw rbüe ahzrJhnete niee eaenlalfkairsisSp zu nendi,f tuezzlt “ut„enbnnma, laos urn ohcn tim Anttmue.oa tteJz etuzg ein tufnShehautc ovn mde b,Gdäeue sda der hJlecrüi neRubaih mHbG er.högt dnU dsa Lo„hc“ im ntrieSbadlß iwdr nhco ngeiei iZet lb.enieb

eD„i gnuhtncsEtut dwri mi aurnaJ mlmcßituha ssn“hb,aclegsoe gaets eiOvlr ßnWebe,icah hr-oirRueiuab,nksPt fau afneAgr srurene ietugZn. :dUn r„iW bnhae ned targaBaun wzicleznthhcieis “lltseteg. nnWa hezltltic ieen namgeuighngBeu rilette dr,wi thtes fau ieenm arednen a.Bltt D„a sdni reemreh edrüHn uz eehn,mn“ gats nhaeiWcßbe mti iBkcl fau ned mkt,aeuclsDzhn amn creneh mit mneie elenawrgiing hanrVf.eer

reD atnrdoSt in rde slnisapaeuhcqni tItnsenand nruetgetli edr ri,ebDhkzcasamlntungees eid mbmieetst nfrudgneneoAr telt,sl so asds Laadernsdnsfhcvabt nud eeOrb abdmöeDnehlerk nstgaeilteche enrwed snm.ües nI edr arBaertßsie ghte es so mu ied ugrlEnhta rde eaonntgsenn “d.seafsLhaco„ miaDt dins arlk egetzenagrb Fftnennergsunfeö men.tgie Dsa lJircühe mrnhneeetUn tha inene -öfmegrniL uNeuba mti 21 noenghnWu dun räufGcmstnheseä im sghsrodscEe a,nlepgt rde onv dre reaetßsiBar ibs zum gdraee shntteneneed usrhKeuansibaa ni erd Kuzrtepsiaßearn ide mageest Lücke l ßci.tshe

rsopApo Klsni„ee “Ksirsuaeh: Dei eeintrAb dort lineeg im iln,pZeat iew dre nvo erd untrhumngueenBa saLrme eeeesgttzni enürshfadue hcrkttiAe nriRedah itdWn fua fgAaren neuresr uiZngte gt.ase iDe hlagncennäfi nzgVöereurgne rhduc gocirelocäshah eitberAn einse zwehnicnis svginäoldtl ueohltafg .dwrone nEei eltFtelrugngis im enctäshn mSmroe ies cö.gmhli