Inden: Nach 90 Minuten sitzt neues Schaufelrad an Ort und Stelle

Inden: Nach 90 Minuten sitzt neues Schaufelrad an Ort und Stelle

Das war selbst für die an Giganten gewöhnten Mitarbeiter im Tagebau Inden spektakulär: Das 17 Meter hohe und fast 100 Tonnen schwere neue Schaufelrad für den Urvater der Bagger (Nr. 255) wurde am Freitag von drei Autokränen an Ort und Stelle gehievt.

Große Gewichte und Genauigkeiten von Zehntel Millimetern - das mussten die Kranführer und das „Bodenpersonal” in Einklang bringen. Es gelang perfekt. Nach nur 90 Minuten war das neue „Gebiss” des Großgerätes an der gewünschten Position.

Mehr von Aachener Zeitung