Mitarbeiter einer Fabrik in Jülich soll eigene Firma bestohlen haben

Schaden 30.000 Euro : Mitarbeiter soll eigene Firma bestohlen haben

In einer Jülicher Fabrik soll ein Angestellter über Monate Bau- und Ersatzteile im Gesamtwert von mehr als 30.000 Euro gestohlen haben. Er steht im Verdacht, die Teile über eine Online-Plattform weiterverkauft zu haben.

Das teilte die Polizei am Mittwoch mit. Demnach stellte die Firma Mitte April Strafantrag gegen ihren Mitarbeiter wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls.

Über etwa zwölf Monate hinweg sollen immer wieder Geräte und Ersatzteile aus dem Werk verschwunden sein. Interne Nachforschungen hätten dann ergeben, dass mehrere Gegenstände offenbar im Internet als Neuware zum Kauf angeboten wurden.

Der Account wiederum sei von dem Angestellten der Firma betrieben worden.

(dpa)
Mehr von Aachener Zeitung