Jülich: Mit Naturführerin im Nationalpark

Jülich: Mit Naturführerin im Nationalpark

Der „Förderverein Pfadfinderstamm Franz von Sales Jülich“ hatte kürzlich zu einer Wanderung im Nationalpark Eifel eingeladen. Die Teilnehmer fuhren gemeinsam mit der Rurtalbahn nach Heimbach. Vom Nationalparktor Heimbach im ehemaligen Bahnhof führte die Naturführerin Aggi Majewsky die Gruppe in den Nationalpark.

Sie vermittelte viele Informationen zur Pflanzenwelt und zum Nationalpark. Der Weg führte hinauf zum Kloster Mariawald. Nach der Mittagspause dort ging es über den Stationenweg zurück nach Heimbach, wo die Kirche St. Clemens den Endpunkt der Wanderung darstellte. Nach einer Kaffeepause trat man die Heimfahrt nach Jülich an.

Der Förderverein hat sich in erster Linie die Aufgabe gestellt, den Pfadfinderstamm im Rahmen seiner Möglichkeiten — finanziell und persönlich — zu unterstützen. Mit dem Truppheim am Stadionweg, das er unterhält, bietet er einen Ort der Begegnung. Auch für seine Mitglieder führt er regelmäßig gemeinsame Aktivitäten durch.

Weitere Information unter www.pfadfinder-juelich.de/foerderverein.html.

Mehr von Aachener Zeitung