1. Lokales
  2. Jülich

Mit 106 „Sachen” durch die 50-Zone

Mit 106 „Sachen” durch die 50-Zone

Titz. Am Donnerstag haben Beamte des Verkehrsdienstes auf der L 12 zahlreiche Verkehrsteilnehmer angehalten, die auf der Ortsumgehung von Rödingen mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs waren. Unrühmlicher „Spitzenreiter”: ein 32-jähriger Autofahrer aus dem Gemeindegebiet, der mit 106 km/h mehr als doppelt so schnell wie erlaubt fuhr.

Von 13.15 Uhr bis 14.15 Uhr mussten acht Verwarngelder erteilt und zwei Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet werden. Den größten Raser erwartet nun ein saftiges Bußgeld samt vier Punkten in der Verkehrssünderkartei. Dazu kommt laut Polizeibericht ein einmonatiges Fahrverbot.