Jülich: Mit 1,72 Promille auf dem Drahtesel

Jülich: Mit 1,72 Promille auf dem Drahtesel

Am Freitagabend hat ein 46-jähriger Mann aus Jülich mit seinem Fahrrad den Gehweg der Wiesenstraße in seiner vollen Breite ausgenutzt.

Er fuhr Schlangenlinien und drohte mehrfach auf die Fahrbahn zu stürzen. Das beobachte die Polizei, die ihn daraufhin anhielt.

Beim Anhalten stolperte er vom Fahrrad und drohte erneut zu stürzen. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,72 Promille.

Als er daraufhin mit zur Wache fahren sollte, wunderte er sich, dass seine alkoholisierte Fahrt mit dem Rad eine Straftat ist.

Mehr von Aachener Zeitung