Ederen: MH-Service Cup: Hambach gewinnt nach Elfmeterschießen gegen Rurdorf

Ederen: MH-Service Cup: Hambach gewinnt nach Elfmeterschießen gegen Rurdorf

Mit dem Finale zwischen dem Hambacher SV und dem FC Rurdorf fand die Sportwoche des SC 1910 Ederen um den MH-Service Cup ihren abschließenden Höhepunkt. Erst nach Elfmeterschießen, das der Hambacher SV mit 6:5 gewann, konnte die Mannschaft von Dirk Lehmann zum ersten Mal den Cup entgegennehmen.

Vorausgegangen war ein Spiel, das 2:2 endete. Zuerst war der kleine HSV am Drücker, der durch Tore von Jonas Hamacher und Fabio Strüver in Führung ging. Noch vor dem Seitenwechsel kamen die Rurdorfer durch Gerit Kruschwitz zum Anschlusstreffer. Während im zweiten Durchgang das Spiel hin und her wogte, gelang Yannic Schönen der Ausgleichstreffer.

Weitere Chancen ließen beide Mannschaften liegen. In der Schlussphase hätte der Hambacher SV eigentlich den Sack zumachen müssen. Zweimal rettete Torwart Jörg Meuwissen mit tollen Reflexen, und einmal verhinderte das Aluminium den fälligen Treffer, sodass letztendlich das Elfmeterschießen die Entscheidung brachte. Schiedsrichter Jens Engert leitete souverän eine faire Partie.

„Den Sieg haben sich die Jungs verdient. Es war das dritte Finale, das wir erreichten, und diesmal hat es mit dem Sieg geklappt“, freute sich Hambachs Trainer Dirk Lehmann nach dem Spiel. Auf der anderen Seite war Rurdorfs Trainer Werner Schönen nicht unzufrieden meinte aber: „Es war schön, dass die Mannschaft noch einmal ins Spiel zurückgekommen ist und den 0:2 Rückstand ausgeglichen hat.“

Zur Siegerehrung überreichte Sponsor Marcel Hirtz den Pokal und die Prämien an die beiden Mannschaften. Er dankte den Spielern für ihren Einsatz, aber auch den vielen Helfern, die zum Gelingen des Turniers beitrugen.

Der 1. Vorsitzende des Ausrichters SC Ederen, Günter Spelthann, war mit dem Turnierverlauf mehr als zufrieden und betonte: „Nach dem letzten Jahr habe ich gedacht, es ist keine Steigerung mehr möglich, aber wir haben in diesem Jahr noch einen drauf gelegt. Es ist schön, wie die Dorfgemeinschaft und die Vereine mitgezogen haben.“

In der vergangenen Sportwoche kam es zu folgenden Ergebnissen. Im Einlagespiel SC Ederen I gegen die Union aus Schafhausen konnte sich Ederens Erste mit 4:3 durchsetzen. Im ersten Turnierspiel setzte sich der Hambacher Spielverein nach 0:2-Rückstand mit 3:2 gegen Viktoria Katzem durch. Das zweite Turnierspiel zwischen dem FC 06 Rurdorf I und BC Kohlscheid II endet nach Elfmeterschießen 11:10. Nach dem Schlusspfiff stand es 6:6-Unentschieden.

Nach dem Kleinfeldturnier „Unser Dorf spielt Fußball“ gab es außerdem eine Party auf dem Sportgelände, bei der auch noch die Dürener Mundartband „Bremsklötz“ aufspielte.

(Kr.)