Jülich: Meisterliche Veteranen treffen sich alle fünf Jahre

Jülich: Meisterliche Veteranen treffen sich alle fünf Jahre

Restlos aus dem Häuschen ist vor 40 Jahren die Fußballwelt in und um Jülich gewesen. Der Traditionsclub SC Jülich 1910 sicherte sich am 12. Juli 1969 die Deutsche Amateurmeisterschaft und wiederholte dieses Kunststück in den Jahren 1970 und 1971.

Einen lupenreinen Hattrick legten die Jülicher damit ab. Noch heute erinnert man sich den Reihen der „Zehner” gerne an diese Erfolge, besonders wenn der Wind wieder einmal, wie zurzeit, scharf von vorne bläst. Erfolg verbindet und lässt so manchen Rückschlag vergessen. So ist es kein Wunder, dass sich die Meister von gestern immer wieder gerne treffen.

Alle fünf Jahre ist ein „Meistertreffen angesetzt, und natürlich gilt dies auch zum 40-jährigen Jubiläum dieses großen Erfolges. Der damalige Geschäftsführer der „Zehner”, Günter Kuhn, und der Jüngste aus der Truppe, Jochen Heck, halten die Fäden in der Hand und haben alle Mannschaftskameraden für den 27. Juni ab 15 Uhr in das Jülicher Lokal „Fässchen” in der Bongardstraße eingeladen. In Erinnerungen will man schwelgen, die schönen Zeiten wachrufen und dabei natürlich auch die Gegenwart und Zukunft nicht aus dem Auge lassen.