„Maria Stuart, Königin von Schottland“ im KuBa-Kino

„Maria Stuart, Königin von Schottland“ : Historischer Film im KuBa-Kino zu sehen

Das tragische Schicksal der charismatischen Königin Maria Stuart und ihre Rivalität zur englischen Königin Elisabeth I. stehen im Zentrum des Films „Maria Stuart, Königin von Schottland“.

Der Historienfilm ist am Sonntag, 17. März, um 14 Uhr im KuBa-Kino in Kooperation mit dem Jülicher Geschichtsverein zu sehen. Zwei gefragte und talentierte jungen Schauspielerinnen, beide oscarnominiert, verkörpern diese starken Frauen: Saoirse Ronan (Lady Bird) und Margot Robbie (I, Tonya).

Maria Stuart, die bereits im Alter von nur neun Monaten zur Königin von Schottland gekrönt wurde, kehrt mit 18 Jahren nach dem Tod ihres jungen Ehemannes von Frankreich nach Schottland zurück, um rechtmäßig den Thron zu beanspruchen. Dadurch tritt sie in einen Machtkampf mit Königin Elisabeth I., die bis dahin Alleinherrscherin über das englische Königreich ist.

Maria Stuart erkennt Elisabeth nicht als rechtmäßige Königin von England und Schottland an. Elisabeth, die ebenfalls keine Nebenbuhlerin akzeptiert, wird in ihrem Machtanspruch herausgefordert.

Aufstände, Verschwörungen und Betrug bedrohen den Thron beider Königinnen, die trotz ihrer Rivalität voneinander fasziniert sind. Als junge, selbstbewusste Regentinnen streiten sie um die Krone, um Liebe und um Macht in einer männerdominierten Welt, wodurch sich das Schicksal ihres Landes für immer verändern wird.

Guido von Büren, Vorsitzender des Jülicher Geschichtsvereins, gibt eine Einführung zum Film. Der Eintritt kostet 10 Euro, inklusive Kaffee und Kuchen, den es in der Pause gibt.