Jülich: Märchenhafter Vorlesetag im Brückenkopf-Park

Jülich: Märchenhafter Vorlesetag im Brückenkopf-Park

Märchenträume werden am Sonntag, 30. Juli, von 11 bis 17 Uhr im Jülicher Brückenkopf-Park zwar nicht wahr, aber doch wenigstens hör- und erlebbar.

Diverse Vorleser werden nämlich an diesem Tag aktiv, um an einem ruhigen Ort und zum Teil auch passend kostümiert mehr oder weniger bekannte Märchen vorzulesen.

Zur Stammbesetzung gehört beispielsweise der Bundestagsabgeordnete Thomas Rachel, der sich diesmal das Märchen „Der Froschkönig“ ausgesucht hat, das er um 11 Uhr im Hans-Meyer-Garten vorträgt. An gleicher Stelle übernimmt um 12 Uhr Rachels Parteikollegin Dr. Patricia Peill MdL, die ihre Premiere mit dem Märchen vom Rumpelstilzchen feiert. Eine besonders phantasievolle Verkleidung bringt Hans-Josef Bülles mit, der um 13 Uhr „Der gestiefelte Kater“ zum Leben erweckt.

Die Vorleseorte

Weitere Vorleseorte im Park sind den ganzen Tag über unter anderem der Schachgarten, der Pavillon Jagd & Forst, der „Ort der Stille“, der Bootssteg des Brückenkopf-Zoos, die Hauptbühne im Stadtgarten, das Ziegengehege im Kernbereich des Zoos sowie der „Flieg-Flatter-Summ-Garten“.

Die Riege der Vorleser umfasst neben bewährten Kräften wie Gabi Bürkle und Ulrike Fink die Kinderbuchautorin Waltraud Weyand, die am „Ort der Stille“ Leseproben aus ihrem Werk vorträgt. Auch Kräfte des Stolberger Kulturvereins lesen vor. Erstmals mit von der Partie bei den „Märchenträumen im Park“ ist die Aachener Schauspielschule, die das Märchen „Mandragola“ um 14, 15.30 und 17 Uhr auf der Hauptbühne in einer szenischen Darstellung aufführt.

Mehr von Aachener Zeitung