Inden/Altdorf: Männergesangverein wird von der „Jungen Eifelländer Blasmusik“ unterstützt

Inden/Altdorf: Männergesangverein wird von der „Jungen Eifelländer Blasmusik“ unterstützt

Junge Eifelländer Blasmusik ist zu Gast in Inden/Altdorf beim Konzert des Männergesangvereins am Sonntag, 25. Oktober, in der Bürgerhalle Inden/Altdorf. Frei nach dem Motto: „Man muss den Gästen und Freunden auch etwas „Neues“ bieten, sind die „Jungen Eifelländer Blasmusiker“ beim diesjährigen Konzert des MGV mit von der Partie.

Neben Klassik und „kölsche Tön“ gibt es also auch Blasmusik vom Feinsten, und beim gemeinsam vorgetragenen „Bozner Bergsteigerlied“ wird die Halle sicherlich erbeben! Karten sind im Vorverkauf erhältlich bei Autohaus Simons, Bäckerei und Konditorei Weisweiler sowie Blumen Lövenich.

Die Männer unter dem Dirigat von Frank Grobusch stellen sich immer wieder und gerne neuen Aufgaben! Bestand vor zwei Jahren nach dem Konzert im Haus der Stadt in Düren anlässlich des 150-jährigen Bestehens noch die Befürchtung, „dass es das war“ (schließlich werden wir alle nicht jünger), hat man heute das Gefühl, dass die Tenöre und Bässe immer noch einen drauf setzen können. Da bekanntlich rostet, wer rastet, denken die Männer nicht daran, ihr liebgewonnenes Hobby an den Nagel zu hängen.

Erfreulicherweise finden sich immer wieder auch neue Sänger, die zur Probe des MGV im Vereinslokal „Casino Lucherberg“ dazu stoßen. So kann die Anzahl der Sänger seit Jahren konstant über 30 gehalten werden. Dafür, dass auch die Qualität des Gesanges nicht leidet, sorgt Frank Grobusch mit viel Enthusiasmus. Allen „Ängstlichen“ sei gesagt: Fast die Hälfte der Sänger kann keine Noten lesen. Also keine Scheu und freitags den Weg ins Casino Lucherberg finden.

Ab 20 Uhr proben die Männer fleißig gut anderthalb Stunden, und bisweilen lassen sie sich dann auch noch ein Bierchen schmecken. Wer also Freude am Gesang hat und es gerne gesellig mag: Auf zum MGV! Die alljährlichen gemütlichen Abende und Ausflüge der Sänger mit ihren besseren Hälften sind übrigens inzwischen „legendär“. Siehe dazu auch die Beiträge und Alben auf der FB-Seite unter „Männergesangverein Altdorf“ .