Inden/Altdorf: Männergesangverein Altdorf harmoniert bei Konzert mit Blasorchester

Inden/Altdorf: Männergesangverein Altdorf harmoniert bei Konzert mit Blasorchester

Beim Festkonzert in der Indener Bürgerhalle begeisterte der Männergesangsverein Altdorf das Publikum mit einer musikalischen Zeitreise, bei der für jeden Geschmack etwas dabei war. Als Gastgruppe war die „Junge Eifelländer Blasmusik“ eingeladen worden, die zahlreiche Märsche, Polkas und Walzer im Gepäck hatte.

Nach der Begrüßung des Publikums und der Ehrengäste durch Frank Grobusch, der erneut die musikalische Gesamtleitung übernommen hatte, ging es los mit den Liedern „Abendfrieden“, „Liebe“ und „Über die Heide“ und dem Solo „Musik zieht durch das Herz“, das Willi Franken vortrug.

Danach war die Bühne frei für die Gäste aus der Eifel, die mit Märschen wie „In Vino veritas“ oder dem KuK-Regimentsmarsch „Hoch- und Deutschmeister“ für Stimmung sorgten. Weitere Highlights des MGV waren „Heimat deine Sterne“, die „Mexikanische Serenade“, oder die „Loreley“.

Auch moderne Stücke wie Leonard Cohens „Hallelujah“, Udo Jürgens „Griechischer Wein“ oder „Du bess die Stadt“ von den Bläck Fööss durften nicht fehlen. Den Beweis, dass ein Männergesangsverein und ein Blasorchester gemeinsam musizieren können, erbrachten beide Vereine im Finale, als sie gemeinsam den „Bozener Bergsteigermarsch“ und „Kameraden auf See“ spielten, was vom Publikum mit langanhaltendem Applaus bedacht wurde.

Nach dem großen Erfolgs wird es auch im nächsten Jahr wieder ein Festkonzert des MGV in Inden geben.

(bw)