Jülich: Lions erlösen mit ihren Weihnachtslosen 7800 Euro

Jülich: Lions erlösen mit ihren Weihnachtslosen 7800 Euro

Ausverkauft und leer geräumt war bereits am Sonntagnachmittag die Losbude des Lions Club Juliacum auf dem Weihnachtsmarkt. Seit vielen Jahren stehen die Lions dort und bieten für einen guten Zweck ihre Lose zum Verkauf.

Die 20.000 Lose fanden reißenden Absatz, lockten doch wieder über 1100 tolle Preise, die der Club bei Freunden, Geschäftspartnern und Jülicher Einzelhändlern zusammengetragen hatte. Doch damit nicht genug, alle Gewinnlose wanderten noch einmal in die Lostrommel, aus der am letzten Tag des Jülicher Weihnachtsmarktes zum krönenden Abschluss die drei Hauptgewinne gezogen wurden.

Die potenziellen Gewinner verfolgten die Ziehung, bei der die eineinhalbjährige Felina, Enkelin des amtierenden Präsidenten Prof. Klaus Brüssermann, als Glücksfee in Aktion trat. Er war ebenso anwesend wie sein Vize Manfred Schulz, Sekretär Christoph A. Schröder und Manfred Vogels.

Nach Aldenhoven ging der 3. Preis, Gutscheine in Höhe von 250 Euro, die 500 Euro Gutscheine gingen nach Stetternich und für den Hauptgewinn musste Felina zweimal in die Lostrommel greifen. Das Los fiel zunächst auf ein Mitglied der Lions, das sofort verzichtete. So darf sich ein anderer Jülicher über diesen Gewinn in Höhe von 1000 Euro freuen.

Insgesamt 7800 Euro kamen wieder durch diese Weihnachtslosaktion der Lions zusammen, die für soziale Zwecke ausgeschüttet werden.

(Kr.)
Mehr von Aachener Zeitung