Gevenich: Linnicher Wehr hat größte Ehrenabteilung im Kreis Düren

Gevenich: Linnicher Wehr hat größte Ehrenabteilung im Kreis Düren

„Dass ich hier in Linnich eine Ehrenabteilung mit 85 Mitgliedern vorfinde, so etwas habe ich noch nicht gesehen. Das ist im Kreis Düren einmalig“, zeigte sich Kreisbrandmeister Karlheinz Eismar positiv überrascht, als er die stattliche Ehrenabteilung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Linnich zum Kameradschaftsabend in der vollbesetzten Bürgerhalle in Gevenich begrüßte.

Zur Ehrenabteilung gehören Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr, die das 60. Lebensjahr vollendet und nicht mehr im aktiven Dienst sind. Neben den Ehrungen stand die Verabschiedung des langjährigen Sprechers der Ehrenabteilung, Heinz Hölscher, im Mittelpunkt des offiziellen Teils des Abends.

Stadtbrandmeister Theo Black (l.) und Kreisbrandmeister Karlheinz Eismar zeichneten den langjährigen Sprecher der Ehrenabteilung Heinz Hölscher mit dem goldenen Verdienstabzeichen des Kreisfeuerwehrverband Düren aus. Foto: Król

„Hauptbrandmeister Hölscher war unter anderem 25 Jahre aktiver Feuerwehrmann und hat sein Wirken stets zukunftsorientiert ausgerichtet. Ihm war es darüber hinaus sehr wichtig, Werte weiter zu vermitteln“, betonte Kreisbrandmeister Eismar, ehe er Hölscher mit Stadtrandmeister Theo Black das Goldene Verdienstabzeichen des Kreisfeuerwehrverband Düren — eine außerordentlich seltene Auszeichnung — verlieh.

Ernennungsurkunden überreicht

Sichtlich gerührt zeigte sich Heinz Hölscher, der 16 Jahre als Sprecher der Ehrenabteilung tätig war. „Wir haben hier immer gut zusammengearbeitet und das mit Erfolg“, meinte er, der natürlich auch von der Linnicher Ehrenabteilung ein besonders Dankeschön erhielt. Als seinem Nachfolger überreichte Stadtbrandmeister Black Hauptbrandmeister Josef Kremer und Oberfeuerwehrmann Leo Küppers die Ernennungsurkunden.

Küppers hatte zuvor die zahlreichen Gäste begrüßt, an ihrer Spitze Bürgermeisterin Marion Schunck-Zenker und Ortsvorsteher Heinz Kieven. Die Bürgermeisterin betonte, dass sie der Feuerwehr sehr verbunden sei und dankte allen Anwesenden, die sich in ihrer aktiven Zeit mit viel Engagement für die Linnicher Feuerwehr eingebracht haben.

Für 40 Jahre aktiven Dienst wurde Franz Heggen (Floßdorf) das Silberne Ehrenzeichen des Feuerwehr Landesverbandes Nordrhein-Westfalen verliehen.

Goldene Ehrenabzeichen

Fürs Goldjubiläum nach 50 Jahren erhielten Willi Franken, Helmut Krieger, Heinrich Mayer, Christian Vaßen (alle Welz), Wolfgang Syben (Ederen) und Josef Kremer (Gevenich) das goldene Ehrenzeichen. Ebenfalls mit dieser Auszeichnung wurden Franz Beeck (Gevenich) für 60-jährige Mitgliedschaft bedacht, während Hubert Kreutz (Rurdor) sogar auf eine 70-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr zurückblickt.

Im weiteren Verlauf des Abends bedankte sich Josef Kremer bei den Sprechern Christian Mühlfarth (Ehrenabteilung Körrenzig) und Hubert Kreutz (Ehrenabteilung Rurdorf ), die er verabschiedete. Als ihre Nachfolger stellte er Hans-Peter Derichs (Körrenzig) und Manfred Schmotz (Rurdorf) vor, denen er stets ein gutes Händchen wünschte.

Alte Zeiten leben auf

Im gemütlichen Teil des Abends mit einem gemeinsamen Essen, wurden viele Erinnerungen und Anekdoten aus alten Zeiten ausgetauscht. Ein kleines Unterhaltungsprogramm mit der Showtanzgruppe der KG Gevenicher Jekke und einer Büttenrede von Toni Schunck lockerte den Kameradschaftsabend auf.

(Kr.)
Mehr von Aachener Zeitung