Linnich: Linnicher Hubertus-Gesellschaft würdigt Mitglieder

Linnich: Linnicher Hubertus-Gesellschaft würdigt Mitglieder

Nach guter alter Tradition feierte die St. Hubertus Schützengesellschaft Linnich das Namensfest ihres Schutzpatrons mit einem Familienabend. Dieser gemütlichen Feier, die von der zweiten Gruppe unter Leitung von Leutnant Alexander Wermeter organisiert wurde, ging ein Wortgottesdienst und die Kranzniederlegung am Hubertuskreuz voraus.

Vizepräsident Karl Heinz Venrath begrüßte anschließend die Schützenbrüder und ihre Familienangehörigen in der Rurdorfer Schützenhalle. Er dankte sowohl den Rurdorfer Schützen für ihre Gastfreundschaft als auch den zahlreichen Unterstützern der Gesellschaft. Den schönen Rahmen nutzten die Hubertusschützen auch stets, um langjährige und verdiente Mitglieder zu ehren.

Auf die Bühne bat Venrath daher Joachim Eschweiler, der seit 40 Jahren der Gesellschaft angehört und der, obwohl er seinen Wohnsitz in Alsdorf hat, bei Aufzügen und Veranstaltungen stets mit dabei ist.

Für 60-jährige Treue dankte er Gerd Zander. Lange Jahre hatte er als Messdiener bei den Schützenmessen fungiert. Er war Füllhornträger und später Fahnenträger sowie von 1986 bis 1998 Gruppenoffizier und stand König Dieter Schäfer von 2000 bis 2003 als Adjutant zur Seite.

Ein buntes Programm, das wie in jedem Jahr auch durch einen Sketch von Sofie Löhr und Ursula Schäfer bereichert wurde, sowie eine große Tombola rundeten den Abend ab.

(Kr.)
Mehr von Aachener Zeitung