Linnich: Linnicher Denkmal: Hinweisschild am Rurwehr

Linnich: Linnicher Denkmal: Hinweisschild am Rurwehr

An einigen Stellen im Linnicher Stadtgebiet stehen Schilder, die die Besucher auf markante Bauwerke hinweisen. Sie geben Erläuterungen zu diesen Sehenswürdigkeiten, an die man ansonsten vielleicht unbeachtet vorbeigehen würde. Aus dem Stadtmarketing Verein „Wir in Linnich“ ging diese Idee hervor.

Nun ist ein neues Hinweisschild hinzugekommen, allerdings nicht in der Innenstadt. Man muss sich schon hinaus in die Natur begeben, denn es weist auf das Linnicher Rurwehr hin, dass mit zu den schönsten und interessantesten Baudenkmälern der Stadt gehört. Es wurde 1875/76 von dem Wasserbauingenieur Prof. Otto Ludwig Intze erbaut. Es diente dazu, das Wasser der Rur kurz vor dem Mühlenteich aufzustauen, um so auch an trockenen Sommertagen ausreichend Wasser zum Betreiben der Weitz-Mühle zu haben. Fast wären seine Tage zur Jahrtausendwende gezählt gewesen, da sein Abriss geplant war. Auf Initiative des Linnichers Walther Schieffer gründete sich die Interessengemeinschaft zur Erhaltung.

Sie setzte es durch, dass das Wehr auf die Denkmalliste gesetzt wurde. Daher dürfte das Wehr auch weiterhin Bestand haben. Die IG war es auch, die die Aufstellung des Schildes anregte und für die Kosten aufkam. Die Erläuterungen auf der Tafel stammen von Walther Schieffer, und für die grafische Gestaltung war Markus Gerards verantwortlich.

(Kr.)
Mehr von Aachener Zeitung