1. Lokales
  2. Jülich
  3. Linnich

Medizinischer Notfall: Wohnhaus nach Unfall stark beschädigt

Medizinischer Notfall : Wohnhaus nach Unfall stark beschädigt

Am Samstagmorgen ist ein 59-jähriger Mönchengladbacher in Linnich-Rurdorf ungebremst in eine Hauswand gefahren. Grund war offenbar ein medizinischer Notfall.

Der Mann war gegen 9.35 Uhr auf der Neuen Kirchstraße in Richtung Welz unterwegs, als er aus zunächst ungeklärter Ursache an der Kreuzung mit der Prämienstraße ungebremst gegen die Hauswand fuhr. Ein Ehepaar aus Barmen, das auf der Prämienstraße fuhr, könnte den Unfall unmittelbar beobachten und bargen den verletzten Mann aus seinem Fahrzeug.

Erste Ermittlungen deuten darauf hin, dass der Fahrer aus Mönchengladbach unmittelbar vor dem Unfall einen medizinischen Notfall erlitt und daher bewusstlos in den Kreuzungsbereichfuhr. Der Verletzte wurde nach Reanimation in ein Krankenhaus gebracht.

Während sein Fahrzeug kaum Sachschaden erkennen lies, wurde die Hauswand stark beschädigt. Das THW wurde zur Sicherung angefordert, da auch im Innenbereich des Hauses Schäden erkennbar waren.

(red/pol)