Erster Schützenkönig der Vereinigten Schützengesellschaften Linnich

Vereinigte Schützengesellschaft Linnich : Andreas Kurth ist jetzt König

Andreas Kurth I. heißt der erste Schützenkönig der Vereinigten Schützengesellschaften Linnich. „Jetzt wird neu gezählt“, erklärte Heinrich Oidtmann, Präsident der St.-Sebastianus-Schützengesellschaft, aus deren Reihen der neue König stammt.

ang hatten die drei Gesellschaften der „Vereinigten“ reihum „auf den Vogel geschossen“, nun stand alles im Zeichen der Premiere. Bis 17 Uhr hatte Präsident Uli Chowanetz keine einzige Bewerbung eines Anwärters erhalten. Zunächst zogen die 400 Mitglieder der „Vereinigten“ feierlich auf den Sportplatz ein. Dann ließen die Schützenbrüder der St. Sebastianer und der Schützengilde ihre Könige noch einmal hochleben, die anschließend ihr Königssilber ablegten. Einzig die St.-Hubertus-Schützengesellschaft behält ihren König Dirk II. noch bis zu ihrem 575. Jubiläum am 23./24. August. Rund 20 Minuten später bewarben sich neben Kurth auch Robert Hommens aus der Schützengilde, und die St. Sebastianer Michael Havertz und Frank Venrath, die abwechselnd mit der Schrotflinte auf den Vogel anlegten.

(ptj)