1. Lokales
  2. Jülich
  3. Linnich

In den Gegenverkehr geraten: Drei Verletzte bei Frontalzusammenstoß

In den Gegenverkehr geraten : Drei Verletzte bei Frontalzusammenstoß

Bei einem Frontalzusammenstoß in Linnich sind am Montag drei Menschen verletzt worden, zwei davon schwer.

Wie die Polizei berichtet, war ein 72-jähriger Autofahrer gegen 12.50 Uhr auf der Rudorfer Straße in Richtung Löffelstraße unterwegs. Mit ihm saßen eine 63-jährige Frau und ein neun Jahre altes Kind im Wagen.

Wegen einer Baustelle staute sich der Verkehr vor ihnen, so dass der 72-Jährige abbremsen musste. Noch bevor er seinen Wagen zum Stillstand bringen konnte, sei ihm eine Autofahrerin entgegengekommen, sagte er gegenüber der Polizei. Diese sei ohne ersichtlichen Grund mit ihrem Wagen auf seine Spur geraten – die Fahrzeuge prallten frontal gegeneinander.

Die 58-jährige Fahrerin des entgegenkommenden Autos wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Gegenüber den Polizisten sagte sie, dass sie sich nicht erklären könne, warum sie von der Fahrbahn abgekommen war.

Auch die Beifahrerin des 72-Jährigen aus Linnich wurde schwer verletzt, der neun Jahre alte Junge erlitt leichte Verletzungen. Der 72-jährige Fahrer blieb unverletzt.

(red/pol)