Jülich: Letzte Vorbereitungen für das Festival

Jülich: Letzte Vorbereitungen für das Festival

Wenn Samstagabend um 19 Uhr der erste Akkord der 8. Zitadellen-Jazznacht erklingt, liegt eine Menge Arbeit hinter den Mitgliedern des Jazzclub Jülich, die das kleine aber feine Festival in Eigenregie organisieren.

Plakate kleben, Stühle rücken und die Eintrittskarten, alles muss vorbereitet werden. Jazzfreund Christian Dürke, der für das leibliche Wohl sorgen wird, bestritt gemeinsam mit dem Clubvorsitzenden Reinhold Wagner und Kassierer Steffen Hebestreit diese Woche den Endspurt bei den Vorbereitungen.

Sieben Bands auf drei Bühnen werden für das richtige Feeling sorgen.

Das Programm: 19 Uhr Brunos Jazzweberei, Innenhof; 19.30 Uhr Michalke 06, Schlosskapelle; 20 Uhr Joscho Stephan Quintett, Pädagogisches Zentrum; 21 Uhr Dog Party Bluesband, Innenhof; 21 Uhr For Free Hands, Schlosskapelle; 22 Uhr Paris Washboard, Pädagogisches Zentrum; 22.30 Uhr Talking Horns, Schlosskapelle.

Mehr von Aachener Zeitung