1. Lokales
  2. Jülich

Jülich: „Last Train Home”: Heimspiel mit CD-Erstling

Jülich : „Last Train Home”: Heimspiel mit CD-Erstling

Die 2007 gegründete Jülicher Punkrock-Band „last train home” hat ihre erste CD im KuBa vorgestellt. Vor fast genau zwei Jahren fand genau hier der erste Auftritt von Christoph (Sänger), Daniel (Gitarre, Sänger), Mattes (Gitarre, Gesang), Sven (Bass) und Jan (Schlagzeug) statt.

Sie eurtnef ichs, ieedrw vor hmeiinshec lbmukiuP esilenp uz rü,nedf ihebztceenne es lsa hir s.pe„ilHime” huAc ide Besurche aernw rh,of sads esi ls„at ratni hemo” derwie in nmhihescei denfGlie reüßgebn re.fndtu sDa its nhitc cbistlrs.elehsndvtä Dei unJgs eoncktr nchso in nBirle ndu eeisvdr lMae ni edn eednrNealidn dun Eum.uLg„rbesx tibg thncsi Gsel,ieer als uz ünfFt fua Toru zu ng,ee”h ehecbbirens sei nrihe rgnD,a cnhti nur aneoglir fcroheelirg zu .snei hrI estenru Eofrlg tis ehir mttlokep ni ieiEnegegr nteeatdensn CD itm chat setslb gnniceeeesbhr ng.Sso rbe„Ü kenneBat isnd iwr an sda -yreHito-Seu-nvOdiWa in Mraeleiwiar m”nkgme,oe gtase rSeägn h.siCtrhop rDe PE aNme e„hT Nwe Way fO a”Pragnapdo tis enik Zfulal: Afu erirh EP nteseäfbichg eis hcis tmi dem eorPlbm erd seeinemMansd d,un sads velie nsncMehe hcsi zu hesr nvo dieesn nlneke lseasn.