Aldenhoven: Landwirte machen die Straßen frei

Aldenhoven: Landwirte machen die Straßen frei

Landwirte der Gemeinde Aldenhoven haben an den Weihnachtsfeiertagen in die Hände gespuckt - mit Bauhof und Feuerwehr. Mit Wegehobel oder Schieber am Traktor räumten Bauern, wie hier in Freialdenhoven, die Straßen frei.

Die Freialdenhovenerin Gaby Neff findet, „dass dieser selbstlose Einsatz für die Dorfgemeinschaft ein besonderes Lob wert ist”. Viele Mitbürger hätten sonst nicht den Ort zu Besuchen verlassen können. In dem bis in die Mitte der 60er Jahre geltenden Kommunalabgabengesetz in NRW gab es noch den mittelalterlich anmutenden Hand- und Spanndienst, der Bürger und vor allem Landwirte zu Hilfsdiensten in Notsituationen verpflichtete. Außer in Baden-Württemberg und in Bayern ist er längst abgeschafft. Aber in Aldenhoven hat es ohne Zwang funktioniert.

Mehr von Aachener Zeitung