Aldenhoven: Lärm von der Teststrecke soll im Rahmen bleiben

Aldenhoven: Lärm von der Teststrecke soll im Rahmen bleiben

Die Lärmbelästigung in Siersdorf durch das Aldenhoven Testing Center (ATC) der RWTH Aachen und die benachbarte Filmautobahn mit ihren Viertelmeilenrennen muss „im Rahmen bleiben“. Das fordert der Aldenhovener Gemeinderat.

„Wir haben die Möglichkeit einzugreifen“, entgegnete Bürgermeister Lothar Tertel. Es gebe zehn Messpunkte, deren Werte regelmäßig abgelesen würden. Und er habe die Zusage des ATC, bei künftigen Fahrversuchen „frühzeitig eingebunden“ zu werden.

Mit Besorgnis nahm der Rat zur Kenntnis, dass 75 Prozent des Testvolumens vermietet werden sollen. Im ATC ist gerade mit der Realisierung des zweiten Bauabschnittes begonnen worden. Ovalrundkurs, Bremsstrecken, Steigungshügel, Schlechtwetterstrecke und ein Handlingparcours sollen bis spätestens Oktober in Betrieb genommen werden.

Nach dem letzten Viertelmeilenrennen ist Ortsbürgermeister Franz-Josef Errens (CDU) nur eine Bürgerbeschwerde bekannt geworden. Er hofft zugleich, dass der Lärmschutzwall am ATC schneller als bisher geplant fertig gestellt werden wird.

(gep)