Jülich: „Kunterbunter Bücherbummel“ im Mädchengymnasium

Jülich: „Kunterbunter Bücherbummel“ im Mädchengymnasium

Was mit den Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag von Astrid Lindgren im Jahre 2007 begann, hat sich am Mädchengymnasium Jülich nun zu einer Tradition entwickelt: Ein Nachmittag, der ganz dem Lesen, Schreiben, Vortragen und Gestalten von Gedichten unterschiedlichster Formen gewidmet ist.

Die verschiedenen Stationen werden in der Regel von den Deutsch- und Klassenlehrerinnen der Jahrgangsstufe 5 sowie interessierten Referendarinnen und Referendaren betreut.

Das diesjährige Motto lautete „Kunterbunter Bücherbummel“, und so konnten die Eltern bei der Präsentation im Pädagogischen Zentrum (PZ) der Schule kunterbunte Kundinnen bestaunen, Sonderangebote des Bücherbummels kennenlernen und einem Rap über das bunte Treiben auf dem Bücherbummel lauschen.

In diesem Jahr nahmen neben 78 Fünftklässlerinnen auch wieder 35 Grundschülerinnen teil, die sich aufgrund der guten Betreuung durch die Tutorinnen der Jahrgangsstufe EF schnell wohl gefühlt haben und sich deshalb auch trauten, ihre anspruchsvollen selbst geschriebenen Rondelle im PZ der Schule zu präsentieren.

Den passenden Rahmen für die Präsentation der Arbeitsergebnisse boten die vielen auf „Marktständen“ ausgelegten Bücher, die verschiedene Verlage den beiden Initiatorinnen, Christiane Clemens und Stephanie de Haan, zum zehnjährigen Bestehen Jubiläum des Leseabenteuers zur Verfügung gestellt haben. So war der krönende Abschluss in diesem Jahr eine Buchverlosung!

Mehr von Aachener Zeitung