Gevenich: Kreuz am Ortseingang

Gevenich: Kreuz am Ortseingang

In alten Chroniken ist noch zu lesen, dass bis 1850 ein Wegkreuz am unteren Ortseingang von Gevenich an der Heerstraße gestanden hat. Damals wurde es von einem Pferdefuhrwerk beschädigt und später an der Ecke Heerstraße/Kreuzstraße neu errichtet. Als Postkreuz ist es den Gevenicher Bürgern ein Begriff.

Vor einigen Jahren gestalteten die Gevenicher den Ortseingang neu, ein Kreuz fehlte allerdings. Nun wurde der Barbara-Kapellenverein wieder aktiv. Friedhelm Urban versah ein vor 15 Jahren gefundenes Kreuz mit einem neuen Sockel und Anstrich.

An der Heerstraße, so war man sich im Verein sicher, habe man einen würdigen Platz gefunden zu haben. Nun schmückt also das Kreuz den Ortseingang. Der Kapellenverein lud gemeinsam mit Pfarrer Stefan Bäuerle, der außerdem von Kaplan Andreas Zöll begleitet wurde, zu einer kleinen Feier und Einsegnung am Kreuz ein.

(Kr.)
Mehr von Aachener Zeitung