Jülich: Kreisliga B1: Vier Nachholspiele sind angesetzt

Jülich: Kreisliga B1: Vier Nachholspiele sind angesetzt

Vier Nachholspiele stehen am Samstag in der Fußball-Kreisliga B, Gruppe 1, an. Dabei ist zuerst die Viktoria aus Gevenich gefragt. Ab 14.30 soll dort der SC Ederen, der momentane Spitzenreiter, auflaufen. Alles andere als ein Sieg der Gäste wäre — sollte denn ein Spiel möglich sein — eine Überraschung.

Im Tabellenkeller hängt auch der SV Siersdorf. Der hat ab 14.30 Uhr Heimrecht, trifft auf die Viktoria aus Koslar. Die holte am vergangenen Spieltag ein Remis (4:4) gegen Jackerath-Opherten und hofft nun darauf, wiederum ein Erfolgserlebnis beim Drittletzten einspielen zu können.

Erst ab 17 Uhr soll bei den Jülicher „Zwölfern“ das Leder rollen. Zu Gast ist dort der SV Rödingen-Höllen. Der vergeigte mit 2:6 zuletzt sein Heimspiel gegen Schleiden. Allerdings bekleckerte sich der Gastgeber beim 0:3 gegen Broich/Tetz auch nicht gerade mit Ruhm. So dürften beide Mannschaften darauf aus sein, jeweils für sich die Punkte zu kassieren.

Auch die Austragung des Spiel bei der Rhenania in Lohn (17 Uhr) muss mit einem Fragezeichen versehen werden. Dort soll die Salingia aus Barmen spielen. Die hängt den jüngsten 8:0-Erfolg gegen Siersdorf sicherlich nicht allzu hoch, denn mit der Rhenania hat man sicherlich ein anderes Kaliber vor der Brust.

Dass die Lohner gewinnen möchten, dies erscheint offensichtlich. Denn man möchte den Punkteabstand zum Spitzenduo mit jetzt doch schon sieben Punkten bei einem Spiel weniger nicht noch größer werden lassen.

(hfs.)