Ohne Anmeldung: Kreis lädt zur Radtour durch das Jülicher Land ein

Ohne Anmeldung : Kreis lädt zur Radtour durch das Jülicher Land ein

Der Römerpark in Aldenhoven ist am Sonntag, 1. September, der Start- und Zielort des Rad-Aktionstages des Kreises Düren. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die geführte Rundtour für die ganze Familie führt über flache Kreisstraßen, Rad- und Wirtschaftswege über 34 Kilometer durchs Jülicher Land. Die Teilnahme an der Radtour erfolgt auf eigene Gefahr. Für Teilnehmer, die mit dem Auto anreisen, gibt es am Verbrauchermarkt an der Kapuzinerstraße und rund um das Rathaus Aldenhoven Parkmöglichkeiten.

Nach der Begrüßung durch Landrat Wolfgang Spelthahn setzt sich der Corso um 10 Uhr in Bewegung, ausgerüstet mit Verpflegungspakten mit gesundem Bio-Obst und Getränken, die vor Ort ab 9.30 Uhr kostenlos ausgegeben werden. Kreis-Düren-Helme gibt es dort gegen eine Schutzgebühr von zehn Euro pro Stück.

Die aktuelle Strecke weicht vom Routenverlauf der Ausfahrt im Jahr 2015 deutlich ab, deren Ausgangs- und Endpunkt ebenfalls der Römerpark war. Sie führt durch alle Ortschaften der Gemeinde Aldenhoven und bezieht zudem Ederen und Merzenhausen ein. An der Bürgerhalle Ederen wird eine Halbzeitpause eingelegt. Die Route führt unter anderem an den Wasserburgen von Engelsdorf, Dürboslar und Siersdorf vorbei, an der Bergehalde bei Siersdorf/Freialdenhoven sowie am Campus Aldenhoven.

Erstmals wird die Strecke abschnittsweise für den Radlerkonvoi gesperrt. Zahlreiche Helfer in gelben Hemden, an ausgewählten Querungsstellen von Polizeibeamten unterstützt, begleiten die Gruppe und sorgen dafür, dass die Radler gemeinsam wohlbehalten zum Römerpark zurückkehren.

Dort gibt es zum Ausklang abermals kostenlose Verpflegung und ein vielfältiges Spiel- und Aktivangebot für Jung und Alt.

Die Initiative "Familie im Kreis Düren – eine runde Sache!" unterstützt den Rad-Aktionstag des Kreises Düren auch in diesem Jahr. Gefördert wird er zudem von der Sparkasse Düren sowie der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW.

Mehr von Aachener Zeitung