1. Lokales
  2. Jülich

Neu-Lohn: König der „Historischen” Schützen ist gekrönt

Neu-Lohn : König der „Historischen” Schützen ist gekrönt

Der Bezirksverband Jülich der Historischen Schützenbruderschaften hatte zur Herbstdelegiertentagung nach Neu-Lohn eingeladen.

Man hatte diesen Ort gewählt, weil die Schützenbruderschaft des Kirchspiels Lohn mit Matthias Sieger den amtierenden Bezirkskönig stellt.

Vor der Delegiertentagung wurde dieser im Rahmen eines gemeinsamen Gottesdienstes in der Pfarrkirche von Neu-Lohn durch den Bezirkspräses Pfarrer Wilhelm Maqua gekrönt. Mit ihm wurden Ehrenkönig Hans Akens von Freialdenhoven, Bezirksjungschützenprinz Torsten Hompesch von Rödingen und Schülerprinz Tobias Jussen von Pattern geehrt.

Lohns Brudermeister Willi Mitzlaff begrüßte in der Gaststätte „Alt-Lohn” Delegierte aus 19 Bruderschaften des Bezirksverbandes, an ihrer Spitze Bezirksbundesmeister Willi Lieven (MdL). Lieven führte die neuen Bezirksmajestäten ein und bedankte sich bei ihren Vorgängern Dieter Engels (Broich), Theo Esser (Koslar), Jens Schneider (Titz), und Christoph Gehlen (Aldenhoven).

Rainer Kraus, berichtete über den glänzenden Verlauf des diesjährigen Bezirksbundesfestes in Dürboslar, das dank der Mitarbeit der Bevölkerung und des hervorragenden Ambientes rund um die Burg unvergessene Eindrücke hinterlassen habe. Auch die Auftritte der Bruderschaft beim Bundesfest in Xanten und dem Jubiläumsfest des Bundes in Köln seien Höhepunkte im Bruderschaftsleben gewesen.

Bezirksjungschützenmeister Wilfried Schorn vermeldete aus der Zusammenkunft der Jungschützenführer, dass Ende Mai/Anfang Juni 2004 in Welldorf ein Jugendzeltlager veranstaltet wird.

Bezirksschießmeister Hans Rennett wies darauf hin, dass inzwischen die Rundenwettkämpfe im Luftgewehrschießen in vollem Gange sind. Beteiligt sind neun Freihandmannschaften, sechs Schülermannschaften und 20 Aufgelegtmannschaften.

Der Termin für den Einkehrtag wurde noch nicht festgelegt. Infolge des Priestermangels terminlich arg eingespannt, empfahl Pfarrer Wilhelm Maqua, diesen auf einen Wochentag zu verlegen. Er schlug den Freitag Abend vor. Die Zusammenkunft wird dann in Rödingen stattfinden.

Die Frühjahrsdelegiertentagung ist am 26. März in Daubenrath. Im kommenden Jahr wird das Bezirksbundesfest in Spiel stattfinden, und zwar vom 19. bis 21. Juni.

Im Mittelpunkt stehen der Festkommers am Samstag Abend und der große Festzug mit allen Bruderschaften des Bezirksverbandes am Sonntag um 18 Uhr. Die St.-Josef-Bruderschaft Koslar wird das Bundesfest des Jahres 2005 ausrichten. Bewerber für die künftigen Jahre sind Hoengen (2006) und Müntz (2007).