Niederzier: Klöppeln und duftende Seife: Handwerkerinnenmarkt in der Neuen Mitte

Niederzier: Klöppeln und duftende Seife: Handwerkerinnenmarkt in der Neuen Mitte

Zum ersten Mal öffnet ein Handwerkerinnenmarkt in der Neuen Mitte Niederzier am Samstag, 18. August, von 10 bis 18 Uhr seine Pforten.

Die Gleichstellungsbeauftragten der Gemeinde Niederzier, Steffi Leinesser und Eva Jaek, haben den Markt organisiert. Mit Bürgermeister Hermann Heuser freuen sie sich darüber, dass sie 45 Ausstellerinnen gewinnen konnten, die ihr Handwerk auf dem Hartmut-Nimmerrichter- Platz präsentieren wollen.

Sie versprechen: „Der Markt wird sehr vielfältig sein. Neben kunsthandwerklichen Produkten findet man auch Gegenstände des täglichen Gebrauchs wie Schmuck, Accessoires, Handtaschen, selbst gemachte Seife, Klöppelarbeiten und Kindersachen. Viele Ausstellerinnen kommen aus der Gemeinde, einige aber auch aus den benachbarten Städten.” Zudem werde ein Unterhaltungsprogramm geboten. Eröffnet wird der Markt offiziell um 11 Uhr vom Bürgermeister und der gemeindlichen Musikschule. Ab 11.30 Uhr wird das bekannte Musikduo Swantje und Carlos die Gäste mit ihren deutsch-spanischen Musikkünsten begeistern. Ab 16 Uhr wird ein Ensemble der Musikschule Niederzier auftreten und den Markt bis zum Ende musikalisch begleiten.

Kinder haben die Möglichkeit, an einem Stand Seidenmalerei auszuprobieren, sich schminken zu lassen und selbst kreativ zu werden. Der Ballspielclub Oberzier, der Verein für Seniorenarbeit in der Gemeinde Niederzier und die Jugendarbeit werden für das leibliche Wohl sorgen.

Mehr von Aachener Zeitung