Düsseldorf/Jülich: Klärung für altes FH-Gelände ist überfällig

Düsseldorf/Jülich: Klärung für altes FH-Gelände ist überfällig

Seit dem Umzug in den benachbarten Neubau vor mehreren Jahren liegt das ehemalige Gelände der Fachhochschule Aachen in Jülich brach.

Mittlerweile sind zwar sämtliche Bauten abgerissen, aber die von der Stadt Jülich geplante Erschließung der Fläche als Baugebiet kommt nicht voran. Grund dafür waren die lange ungeklärten Eigentumsverhältnisse zwischen der Stadt und Land NRW. Teile der Fläche gehören der Stadt, andere dem Land bzw. dem Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes (BLB).

Wie die Jülicher Verwaltung vor Wochen berichtete, haben sich beide Eigentümer inzwischen grundsätzlich verständigt, allerdings müsse 2016 noch ein Gremium beim BLB zustimmen. Der CDU-Landtagsabgeordnete Josef Wirtz macht das in einer Anfrage an die rot-grüne Landesregierung zum Thema.

Wirtz will von Rot-Grün wissen, welche Pläne die Landesregierung mit der Fläche hat und was sie zur Beschleunigung des Verfahrens unternehmen wolle. Wirtz: „Es ist nicht nachvollziehbar, dass sich dieser Sachverhalt so lange hinauszögert.“ Die Entwicklung der Fläche sei für Jülich von enormer Bedeutung.