Lich-Steinstraß: Kirchengemeindefusion: Eine Zentrale für alle

Lich-Steinstraß: Kirchengemeindefusion: Eine Zentrale für alle

Ab 1. Januar zählt St. Andreas und Matthias Lich-Steinstraß als selbstständige Gemeinde zu der einen Pfarrei Heilig Geist, Jülich. Pfarrkirche ist also die Propsteikirche Jülich. Vorstandsmitglied Matthias Ingermann informiert vorab über Änderung im Zuge der Neuerungen.

Im neuen Jahr gibt es ein zentrales Pfarrbüro in der Stiftsherrenstraße 15, das zuständig ist für alle pastoralen Verwaltungsaufgaben und Terminierungen, etwa Taufen, Hochzeiten, Ehejubiläen, Trauerangelegenheiten und deren Eintrag in die Kirchenbücher.

Das Pfarrbüro ist ganztägig erreichbar unter 02461/2323\. Messbestellungen und -intentionen können ab sofort in St. Andreas und Matthias sonntags nach dem Gottesdienst in der Sakristei getätigt werden.

Ab Dezember gibt es einen monatlichen Pfarrbrief für alle 16 Gemeinden mit einem allgemeinen Teil für alle und einem speziellen Teil mit Gottesdienstzeiten, Besonderheiten und Infos. Letzterer ist am jeweiligen Gemeindelogo zu erkennen.

Da der Pfarrbrief künftig in einer Druckerei erstellt wird, sind redaktionelle Schlusszeiten zu beachten. Beiträge für die jeweilige Ausgabe müssen bereits am letzten Freitag des Monats vor dem Erscheinungsmonat vorliegen. Beispiel: Redaktionsschluss für den Pfarrbrief im März ist somit am 25\. Januar 2013\.

Wegen der Feiertage ist der Redaktionsschluss für Februar bereits Mitte Dezember. Beiträge hierfür können bis Jahresende bei Matthias Ingermann zur Weiterleitung abgegeben werden.

Heilige Messen und Wortgottesfeiern sind in St. Andreas und Matthias folgendermaßen geregelt: Heilige Messen werden jeweils am 1. und 3. Sonntag im Monat und an Feiertagen zelebriert. Wortgottesfeiern werden am 2., 4. und gegebenenfalls am 5. Sonntag im Monat gehalten sowie am jeweils zweiten Feiertag von Weihnachten, Ostern und Pfingsten.

(ptj)
Mehr von Aachener Zeitung