Jülich: Kinder verbringen die Nacht zwischen Bücherregalen

Jülich: Kinder verbringen die Nacht zwischen Bücherregalen

Im Rahmen des Ferienprogramms hat die Stadtbücherei Jülich für Kinder im Alter von zehn bis 12 Jahren eine Lesenacht in ihren Räumlichkeiten angeboten.

Bereits wenige Minuten nach 20 Uhr suchten sich 18 Jungen und Mädchen kuschelige Schlafplätze zwischen den Bücherregalen. Dann ging es ausgestattet mit Namensschildern und Getränken auf eine Wanderung zum Brückenkopf-Park, wo die Gruppe schon mit einem Lagerfeuer erwartet wurde.

Unter der Anleitung von Anne Schüssler, Mitarbeiterin des Brückenkopf-Park, und Gaby Sorajic, Mitarbeiterin der Stadtbücherei, wurden Äste mit leckerem Teig versehen und Stockbrot gebacken.

Dazu passte natürlich eine spannende Geschichte, die Büchereileiter Werner Wieczorek zusammen mit den Kindern las.

Eine Wanderung durch die Dunkelheit im Licht der Taschenlampen schloss den Besuch des Brückenkopf-Parks ab.

Danach ging es zurück zum gemütlichen Schmökern ins Nachtquartier - die Stadtbücherei. Natürlich blieben die Taschenlampen noch tief bis in die Nacht an - zahlreiche spannende Bücher mussten ja schließlich von den Leseratten entdeckt und geschmökert werden. Am nächsten Morgen erwartete alle Teilnehmer ein großes Frühstück.

Viel zu erzählen hatten die Kinder dann mit vollem Magen und müden Augen, als sie am Ende der spannenden Lesenacht von Ihren Eltern abgeholt wurden.

Mehr von Aachener Zeitung