KG Ulk Selgersdorf proklamiert Dreigestirn

Karneval: Neue Tollitäten : Dreigestirn der KG Ulk Jülich-Selgersdorf regiert die südlichen Stadtteile

„Et bliev nix wie et wor“ – mit diesem Motto startet die KG Ulk Jülich-Selgersdorf in die neue Session.

In der proppenvollen Daubenrather Schützenhalle begrüßte Präsident Bernd Görres die Freunde der KG Ulk Selgersdorf und durfte die Session 2018/2019 offiziell einläuten. Zum Start des Abends konnten die Ulk-Blümchen und die Solomariechen Lana Claßen sowie Nele Simons das Publikum auf einen rundum gelungen karnevalistischen Abend einstimmen, wofür sie grandiosen Applaus aus dem Publikum ernteten.

Über eine tolle Darbietung von „Der Lange“ (Alfred Wings), Bütt, sowie „Ne bonte Pitter“ (Edgar Andres), Bütt, konnte sich das Publikum an diesem Abend freuen, bevor später das Musik-Duo „Mi Hätz“ karnevalistisch-musikalische Stimmung unter den Anwesenden verbreitete. Erster Höhepunkt des Abends war der Einzug der noch amtierenden Prinzessin Margot I. (Dreßen), die von den Prinzessinnenführerinnen Margret Körlings und Maria Wahn und den Hoppi-Toppis begleitet wurde.

Der Präsident bedankte sich für die eine grandiose Session mit prächtigen Auftritten und verabschiedete sie gebührend, ehe das Tanzpaar, Lana Claßen und Niklas Dillgard, ihr zu ehren tanzte. Ebenso ging ein Dankeschön auch an die Hausordensträgerin der Session 2017/2018, Andrea Reuter, und den Ordenssponsor Heinz-Peter Ruhrig.

Zur neuen Session gehört natürlich auch ein neuer Sessionsorden. Unter dem Motto „Et bliev nix wie et wor“ widmet die KG Ulk diesen Orden aufgrund des besonderen Jubiläums „5x11 Jahre Senat“ ihren zahlreichen Senatsmitgliedern. In diesem Jahr konnte erneut ein Ordenssponsor gewonnen werden, der jedoch nicht namentlich erwähnt werden möchte. Natürlich erhielt die Senatsspitze als erstes diese besondere Auszeichnung, gefolgt vom geschäftsführenden Vorstand, dem Gesamtvorstand und aller Ornatsträger.

Weiter freute sich die Senatsspitze um die beiden Vize-Senatspräsidenten Dr. Thomas Heil und Ralf Gutrath, den Senatskreis erweitern zu dürfen: Mit Matthias Wickerath, Heinz Gormanns und Peter Stäbler konnte die Senatsspitze drei neue Senatoren begrüßen und so ein wichtiges Fundament der Karnevalsgesellschaft weiter stärken. An diesem Abend erhielt Margot Dreßen für besondere Verdienste um die KG Ulk die Ehrenurkunde, die sie sichtlich erfreut entgegennahm. Marianne Rindfleisch wurde für 11 Jahre Mitgliedschaft mit der bronzenen Ehrennadel ausgezeichnet; die goldene Ehrennadel für 33-jährige Vereinszugehörigkeit erhielten Barbara und Bernhard Westphal. Auf weitere neue Senatsmitglieder und Mitgliederehrungen freut sich die KG Ulk auf Ihrem Ordens- und Senatorenfrühschoppen am 27. Januar um 11 Uhr in der Schützenhalle Daubenrath.

Der absolute Höhepunkt des Abends: Unter euphorischem Beifall des närrischen Publikums und begleitet von der Prinzengarde und der Showtanzgruppe zog das Dreigestirn der KG Ulk Jülich-Selgersdorf mit Prinz Thomas II. (Dr. Thomas Heil), Bauer Ulrich I. (Ulrich Mertz) und Jungfrau Agnes I. (Jens Görres) mit Ihrem Dreigestirnsführer Peter Stäbler in den Saal ein. Der Präsident Bernd Görres übernahm die Inthronisation und hatte die Ehre, das Dreigestirn mit den Insignien der närrischen Macht auszustatten.

Das frisch proklamierte Dreigestirn begrüßte sichtlich bewegt das karnevalistische „Volk“ und zeigte, dass sie ihr Karnevalsmotto „Fastelovend – we love it“ mit Leib und Seele leben. Als Trägerin des diesjährigen Hausordens haben die Tollitäten das Mitglied der Hoppi-Toppis, Isabella Willmsmann, erwählt, die mit dieser Auszeichnung auf dem Ordens- und Senatorenfrühschoppen am 27. Janaur geschmückt wird. Zum Abschluss des Abends zeigte sich das Dreigestirn nochmal von seiner musikalischen Art, und brachte mit einer einzigartigen Darbietung ihres Sessionshits „Sweet Dreigestirn“ den Saal noch einmal zum Beben, bevor der Präsident Bernd Görres zum gemütlichen Teil einlud und nochmals auf den Kartenvorverkauf für die zweite große kölsche Nostalgiesitzung am 24. Februar hinwies. Karten sind erhältlich beim Ehrenpräsidenten Karl-Heinz Wahn (02461-9383788), Wolfgang Körlings (02461-55859) und in der Allianz Generalvertretung des Vize-Senatspräsidenten Ralf Gutrath (02461-1098).

Mehr von Aachener Zeitung