Jülich: Kenner der Jülicher Historie hält Kanzelrede

Jülich: Kenner der Jülicher Historie hält Kanzelrede

Zum Reformationsjubiläum im vergangenen Jahr hatte die Evangelische Kirchengemeinde Jülich als neues Format die Kanzelrede eingeführt, bei der sich bekannte Persönlichkeiten mit einer speziellen Verbindung zur Herzogstadt zu einem selbst gewählten Thema äußerten.

Dieses Format lebt im Gottesdienst am Sonntag, 17. Juni, 10 Uhr, wieder auf, wenn mit Dr. Peter Nieveler ein Ur-Muttkrat zu den Gläubigen sprechen wird. Nieveler ist unter anderem bekannt als ehemaliger Jülicher Bürgermeister, ehemaliger „Chef“ des Brückenkopf-Parks, ehemaliger Konrektor des Mädchengymnasiums und profunder Kenner der Jülicher Geschichte.

Welches Thema er für seine Kanzelrede gewählt hat, wird er am Sonntag verraten.

(ahw)
Mehr von Aachener Zeitung