Kammerspiel mit Puppen im Rahmen der Kabarett- & Comedy-Reihe

Figurentheater : „Watt zum Lachen“ im Kulturbahnhof

Die Schäfer-Thieme-Produktion „Looking for Brunhild“ wird am Freitag, 10. Mai, ab 20 Uhr als Kammerspiel mit Puppen im Rahmen der Kabarett- & Comedy-Reihe „Watt zum Lachen“ im Kulturbahnhof präsentiert.

Und darum geht es an diesem Abend: Am Ende sind sie alle tot: Siegfried, Gunther, Hagen, Kriemhild. Doch wo ist eigentlich Brunhild?

Als letzte Zeitzeugin wird sie sich erinnern, lässt aus Rauch und Asche die Bilder ihrer Vergangenheit auferstehen. Manches wird verschwiegen, anderes neu erzählt, denn lückenhaft ist ihr Gedächtnis. Brunhilds absurd anmutende Gedanken durchbrechen immer wieder den tragischen Verlauf der Handlung, in dem Puppen die Protagonisten sind. Die Bühne: ein mächtiges Schwert. Auf des „Messers Schneide“ ringen die Nibelungen um Wahrheit, Liebe und Leben, um Verrat, Treue und Tod.

Figurentheater für Erwachsene ist alles andere als Kasperle für große Kinder, geschichtlich ist es ein vollwertiger Zweig des Theaters und des Schauspiels, für den es richtige Studiengänge gibt. Die Zeiten, in denen man über Figurentheater für Erwachsene müde lächelte sind längst vorbei. Heute wird dort herzhaft gelacht. Davon können sich alle Interessierten jetzt selbst überzeugen. „Watt zum Lachen“ gibt es wie immer im Kulturbahnhof Jülich und Karten bei der Buchhandlung Fischer oder online unter www.juelich.de/kabarett.