Kammerkonzertflügel erklingt

Glasmalerei-Museum : Romantische Raritäten in Trio-Besetzung

Die Konzertreihe „Piano trifft Glasmalerei beflügelt durchs Museum“ bringt am Sonntag, 28. Juli, um 17 Uhr romantische Raritäten zu Gehör. Es spielen Gregor Finke (Bass), Els Springstein-Woudstra(Violoncello) und Oliver Drechsel am Flügel.

Die Veranstaltungsreihe ist eine Kooperation zwischen dem Stadtmarketing-Verein „Wir in Linnich“, dem Pianomuseum Haus Eller und seinem Förderverein sowie dem Deutschen Glasmalerei-Museum.

Der Kammerkonzertflügel Bechstein C wird durch den ausgezeichneten Pianisten Oliver Drechsel erklingen. Er ist Konzertpianist und Lehrbeauftragter für Klavier an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Drechsel ist einer der vielfältigsten Musiker seiner Generation. Neben der Konzert- und Lehrtätigkeit ist er auch mit zahlreichen CD-Produktionen sowie als Verfasser musikalischer Schriften, aber auch als Komponist tätig. Gesanglich wird das Konzert von Gregor Finke unterstützt. Er studierte zunächst Kirchenmusik an der Folkwang-Hochschule Essen. Nach dem anschließenden Studium der Alten Musik, Hauptfach Gesang, am Sweelinck-Conservatorium Amsterdam setzte seine umfangreiche Konzerttätigkeit ein. Abgerundet wird das musikalische Trio mit dem herausragenden Spiel von Els Springstein-Woudstra auf dem Violoncello. Das Konzert wird von Christoph Dohr moderiert. Karten im Vorverkauf gibt es im Deutschen Glasmalerei-Museum Linnich. Der Vorverkaufspreis beträgt 10 Euro und für ermäßigte 8 Euro. An der Tageskasse beträgt der Eintritt 12 Euro und für ermäßigte 10 Euro. Reservierte Karten zum Vorverkaufspreis sollten am 28. Juli bis 13 Uhr abgeholt worden sein.

Mehr von Aachener Zeitung